Wird geladen ...

Kreativ durch die Krise

Gastbeitrag auf Marconomy.de

In der Corona-Krise entstehen viele neugedachte und kreative Geschäftsmodelle. Fachfremde Unternehmen gehen Symbiosen ein, bündeln ihre Kräfte oder erfinden sich gemeinsam neu. Dabei entstehen mitunter interessante Ökosysteme, die einen enormen branchenübergreifenden Wissenstransfer in Gang setzen. Sei es die Personalpartnerschaft zwischen McDonalds und Aldi, der Sockenhersteller, der zum Atemschutzmaskenproduzenten wird, die allgemeine Digitalisierung von Services und Produkten oder die zunehmend virtualisierte Kongress- und Messewelt: Die Menschen haben durch Corona die Zeit gefunden, wieder an ihren Unternehmen zu arbeiten, anstatt nur in ihnen.

Auch hier gilt: Nur, wer offen mit Wettbewerbern, branchenfremden Unternehmen und krisenerprobten Beratern spricht, findet zu innovativen Geschäftsmodellen, Vertriebswegen und Lösungsansätzen. Mit zwei Interim-Kollegen begebe ich mich auf die Spurensuche, wie Unternehmen durch branchenübergreifenden Wissenstransfer kreativ durch die Krise steuern. Dabei haben wir ein Hotel in den Fokus genommen, das sich die Frage gestellt hat, wie hybride Fachtagungen in Zukunft aussehen könnten. Hier geht es zum Beitrag.